2.43.15 (k1951k): E. Verhaftung Hedlers

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E. Verhaftung Hedlers]

Der Bundesminister der Justiz unterrichtet das Kabinett über die mit der Verhaftung des Bundestagsabgeordneten Hedler 29 zusammenhängenden Vorgänge 30.

29

Wolfgang Hedler (geb. 1899). 1949-1953 MdB (DP, DRP, WAV).

30

Vgl. 46. Sitzung am 17. Febr. 1950 TOP G. - Gegen Hedler waren seit 1949 Verfahren wegen antisemitischer Äußerungen und Beleidigung der Widerstandskämpfer anhängig (siehe dazu auch die Ausführungen Dehlers im BT am 1. März 1950, Stenographische Berichte Bd. 2 S. 1438-1440.) - Der gegen Hedler wegen Nichterscheinens vor dem Gericht in Kiel erlassene Haftbefehl war am 7. Juni 1951 aufgehoben worden, nachdem er erklärt hatte, sich dem Verfahren zu stellen (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 8. Juni 1951).

Extras (Fußzeile):