2.49.16 (k1951k): 16. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

16. Personalien

Der Ernennungsvorschlag Kroll 34 erweist sich nach kurzer Aussprache als prüfungsbedürftig und wird zurückgestellt. Ebenso werden die Ernennungsvorschläge aus dem Bereich des Bundesministeriums für Verkehr 35 zurückgestellt, weil noch ergänzende Ermittlungen angestellt werden sollen. Im übrigen werden die Vorschläge genehmigt 36.

34

Dr. rer. pol. Hans Kroll (1898-1967). 1920-1945 im auswärtigen Dienst. 1950-1953 Leiter der Gruppe Ost-West- und Interzonenhandel im BMWi, 1953 Botschafter in Belgrad, 1955 in Tokio und 1958-1962 in Moskau. - Hans Kroll, Lebenserinnerungen eines Botschafters. 3. Auflage, Köln-Berlin 1967. - Gemäß Vorlage des BMWi vom 21. März 1951 sollte Kroll zum Ministerialrat ernannt werden (B 134/3354 Bd. 2). Laut Vermerk vom 6. Jan. 1953 war die Angelegenheit bis zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Kabinett erörtert worden (ebenda).

35

Gemäß Anlage sollten im BMV elf Ministerialräte ernannt werden sowie ein Ministerialdirigent. - Fortgang 156. Sitzung am 28. Juni 1951 TOP 14 und 164. Sitzung am 26. Juli 1951 TOP 8.

36

Ernannt werden sollten: Dr. Wolfgang Holtz zum Ministerialdirigenten im Bundeskanzleramt, Dienststelle Blank (B 134/3354 Bd. 2), Dr. Kurt Schöne zum Ministerialdirigenten im BMWi (B 134/3356) und ein Ministerialrat im BMF.

Extras (Fußzeile):