2.57.10 (k1951k): F. Nationaler Gedenktag

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Nationaler Gedenktag

Diese von Staatssekretär Ritter von Lex aufgeworfene Frage führt wegen der Terminschwierigkeit am 7.9.51 zu einem Kabinettsbeschluß, wonach der 12. September, der Tag der ersten Wahl des Bundespräsidenten in der Bundesrepublik Deutschland, als Nationaler Gedenktag gefeiert werden soll 30. Mit der Vorbereitung wird der Bundesminister des Innern beauftragt. Allgemeine Arbeitsruhe soll nicht angeordnet werden 31.

30

Vgl. 89. Sitzung am 11. Aug. 1950 TOP I. - Am 7. Sept. 1950 war zum Jahrestag der konstituierenden Versammlung des BT und des BR eine „Feier des Nationalen Gedenktages des deutschen Volkes" im BT veranstaltet worden, bei der Adenauer und Heuss gesprochen hatten (Stenographische Berichte Bd. 5 S. 3085-3089). - Der Vorlage des BMI vom 10. Juni 1952 ist zu entnehmen, daß im September 1951 eine Delegation des BT an der Tagung der Parlamentarischen Union in Istanbul teilnahm und am 7. Sept. 1951 noch nicht zurückgekehrt war (B 116/18072).

31

Fortgang 164. Sitzung am 26. Juli 1951 TOP 10.

Extras (Fußzeile):