2.63.21 (k1951k): I. Aufbau der Lübecker Marienkirche

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[I. Aufbau der Lübecker Marienkirche]

Das Kabinett sieht sich nicht in der Lage, für den Aufbau der Türme der Lübecker Marienkirche besondere Geldmittel zur Verfügung zu stellen. Es wird auch abgelehnt, einen Spendenaufruf der Bundesregierung zu erlassen 68.

68

Die 700-Jahr-Feier der zu einem großen Teil wieder aufgebauten Kirche wurde am 2. Sept. 1951 begangen. Zu den Bemühungen, Geldmittel für den Aufbau der Türme zu beschaffen, siehe auch NL Pünder/519. - Die Bundespost gab am 30. Aug. 1951 Sonderpostwertzeichen heraus, auf denen eine Figurengruppe aus der Marienkirche abgebildet war. Die Erlöse aus den Zuschlägen wurden der Kirchenleitung in Lübeck zur Verfügung gestellt. - Siehe auch die Ausführungen Adenauers, der an dem Eröffnungsgottesdienst teilnahm, in der Pressekonferenz am 2. Sept. 1951 (B 145 I/18).

Extras (Fußzeile):