2.81.17 (k1951k): 16. Berücksichtigung von Berlin im 1. Nachtrag zum Bundeshaushalt 1951/1952, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

16. Berücksichtigung von Berlin im 1. Nachtrag zum Bundeshaushalt 1951/1952, BMF

Der Bundesfinanzminister erläutert an Hand einer überreichten Aufzeichnung den Ergänzungsentwurf zum Bundeshaushaltsplan für das Rechnungsjahr 1951 35.

35

Vgl. 183. Sitzung am 30. Okt. 1951 TOP 1. - Aufzeichnung nicht ermittelt. - Das Kabinett beschloß, im Nachtragshaushalt den Zuschuß zum Landeshaushalt Berlins um 150 Millionen DM auf 550 Millionen DM zu erhöhen (vgl. BR-Drs. Nr. 726/51). - Siehe dazu auch Bulletin vom 10. Nov. 1951 S. 37 und Finanzpolitische Mitteilungen des Bundesministers der Finanzen vom 24. Nov. 1951 S. 1 in Bulletin vom 24. Nov. 1951. - Fortgang (Nachtragshaushalt) 188. Sitzung am 27. Nov. 1951 TOP E.

Extras (Fußzeile):