2.88.12 (k1951k): E. Grubenunglück in Essen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 4. 1951Kabinettssitzung im Palais Schaumburg am 5. Juni 1951.Foto: Die Hochkomissare der drei Westmächte in Deutschland.Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland - Verdienstkreuz am BandeFoto: Otto Lenz

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Grubenunglück in Essen

Der Bundesminister für Arbeit oder ein von ihm benannter Vertreter wird an der Beerdigung der Opfer des Grubenunglücks teilnehmen 34. Daß eine rechtzeitige Benachrichtigung der Bundesregierung nicht erfolgt ist, ist von der Grubenaufsichtsbehörde und der Knappschaft zu verantworten.

34

Am 6. Dez. 1951 waren 10 Bergleute bei einem Grubenbrand auf der Schachtanlage Mathias Stinnes in Essen-Karnap ums Leben gekommen (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 7. Dez. 1951). - Vgl. dazu auch Bericht der Bergabteilung des BMWi von 1954 über das „Grubensicherheitswesen in der Bundesrepublik in den Jahren 1950 und 1951" (162 S.) in B 102/32997.

Extras (Fußzeile):