2.44.11 (k1955k): A. Arbeitstagung des Bundestages in Berlin

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Arbeitstagung des Bundestages in Berlin]

Außerhalb der Tagesordnung befaßt sich das Kabinett mit den infolge der Arbeitswoche des Bundestages in Berlin auftauchenden Problemen 41.

41

Aufgrund eines Beschlusses vom 6. Mai 1955 (Stenographische Berichte Bd. 24, S. 4460-4462) kam der Bundestag am 19. und 20. Okt. 1955 erstmals seit der Gründung der Bundesrepublik zu Arbeitssitzungen nach Berlin. An den Sitzungen im Großen Hörsaal der Technischen Universität in Charlottenburg nahm fast das gesamte Kabinett teil. Zur Tagesordnung und zum Verlauf der Arbeitssitzungen siehe Stenographische Berichte Bd. 26, S. 5807-5883. Vgl. auch Berlin Bd. 6, S. 309-312. - Seebohm notierte hierzu: „Ausschußsitzungen machen Schwierigkeiten; Ressorts haben Bedenken, alle Referenten und Akten mitzuschleppen. Schäffer: Mit Ältestenrat Tagesordnung abstimmen; keine Berliner Fragen dürfen behandelt werden." - Fortgang 98. Sitzung am 28. Sept. 1955 TOP C.

Extras (Fußzeile):