2.60.15 (k1955k): 10. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 6). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

10. Personalien

Das Kabinett stimmt der Ernennung des ORR Mönnig 47 und des Reg.Baudirektors Tischer 48 zu Ministerialräten und des Generalmajors a.D. Laegeler 49 zum Generalmajor zu und billigt die Abberufung des Min.Dir. Kattenstroth als Mitglied 50 des Verwaltungsrates der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung und die Benennung des Min.Rats Dr. Wolf 51 als dessen Nachfolger 52.

47

Otto Mönnig (geb. 1910). 1936-1945 Arbeitsamt Köln (1943 Regierungsrat); 1948-1950 Verwaltung für Arbeit des VWG; ab 1950 BMA. - Vorlage des BMA vom 8. Sept. 1955 in B 134/4218.

48

Wilhelm Tischer (geb. 1901). 1926-1934 Brückenbauamt Berlin; 1934-1940 Dezernent der Reichsautobahnen, Oberste Bauleitung Berlin; 1940-1945 Dezernent beim Brückenbauamt Hamburg; 1946-1949 Straßenbau- und Verkehrs-Generaldirektion, später Hauptverwaltung der Straßen, später Abteilung Straßenbau der Verwaltung für Verkehr; 1949-1966 BMV. - Vorlage des BMV vom 12. Okt. 1955 in B 134/4221.

49

Hellmuth Laegeler (1902-1972). 1921-1945 aktiver Offizier (März 1945 Generalmajor); 1947-1948 Gestaltungsring Stuttgart, 1948-1953 Zweckform Schreibwaren und Bürobedarf GmbH; ab Nov. 1953 Amt Blank (Mitglied der deutschen Delegation beim Interimsausschuß der EVG, seit Sept. 1954 stellvertretender Abteilungsleiter), 1955-1961 BMVtg (1955 kommissarischer Leiter der Abteilung Heer, 1957 Kommandeur einer Grenadierdivision in Regensburg, 1959 Leiter der Führungsakademie der Bundeswehr). - Vorlage des BMVtg vom 29. Okt. 1955 in B 134/4218.

50

Zur Benennung der Vertreter der Bundesregierung vgl. 207. Sitzung am 14. März 1952 TOP 6 (Kabinettsprotokolle Bd. 5, S. 170).

51

Dr. Joachim Wolf (geb. 1906). 1939 Duisburger Kupferhütte und Kunstseide-Verkaufsbüro GmbH, Berlin; 1948-1949 Rechtsamt der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes; 1949-1950 BMJ; ab 1950 BMWi.

52

Vorlage des BMA vom 7. Nov. 1955 in B 136/733.

Extras (Fußzeile):