2.16 (k1969k): 164. Kabinettssitzung am 30. April 1969

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

164. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 30. April 1969

Teilnehmer: Kiesinger, Brandt, Benda, Ehmke, Strauß, Schiller, Höcherl, Katzer, Schröder, Leber, Dollinger, Wehner, Schmid, Brauksiepe, Stoltenberg, Eppler, Strobel; Carstens, Diehl, Ahlers (BPA), Schornstein, Lemmer, Vogel, Jahn, Einsiedler (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Ludwig (BMFa; zu TOP 5), Neusel (Bundeskanzleramt). Protokoll: Michels.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Entwurf eines Bundesgesetzes zur Änderung des Bundesrückerstattungsgesetzes - BRüG

Vorlage des BMF vom 16. April 1969 (VI A/6 - VV 6000 - 72/69).

3.

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung; hier: Vorschlag der Bundesregierung für die Berufung des Nachfolgers von Professor Dr. W. Stützel

Vorlage des BMWi vom 19. März 1969 (I A 1 - 02 02 49/2 - 179/69 VS-Vertr.).

4.

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Bahnbus- und Postbusverkehrs

Vorlage des BMV vom 31. März 1969 (E 3 I - Vkp 22 - 3321 Ve 69).

5.

Neufassung der Verwaltungsvorschrift nach § 26 des Jugendwohlfahrtsgesetzes über die Errichtung eines Bundesjugendkuratoriums

Vorlage des BMFa vom 27. März 1969 und 16. April 1969 (III/3 - 2055 - 011).

6.

20. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes

Vorlage des BMI vom 23. April 1969 (V I 6 - 135 150/20).

7.

Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Schreiben des AA vom 2. April 1969 (ZA 2 - SP - 608).

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Zeugenvernehmung von Bundesminister Benda.

Extras (Fußzeile):