2.31.3 (k1969k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen gemäß Anlage 1 mit 1. und 2. Nachtrag und Anlage 2 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis. 7 Die Behandlung von zwei Personalvorschlägen des Bundesministers für das Post- und Fernmeldewesen, die den Kabinettsmitgliedern erst am 22. September 1969 nach Dienstschluß zugegangen sind, wird zurückgestellt. Das Kabinett ist einverstanden, daß die Zustimmung der Bundesregierung zu diesen Personalvorschlägen im Umlaufverfahren herbeigeführt wird.

7

Ernannt werden sollten nach Anlage 1 auf Vorschlag des BML ein Direktor und Professor, auf Vorschlag des BMA Dr. Friedrich Haug zum Senatspräsidenten beim Bundessozialgericht, auf Vorschlag des BMVtg Walter Krupinski zum Generalmajor und ein Kapitän zur See, auf Vorschlag des BMV Dr.-Ing. Heinz Graewe zum Präsidenten der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Freiburg im Breisgau und Hans Würfel zum Präsidenten der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Stuttgart, gemäß dem 1. Nachtrag auf Vorschlag des BMVtg Heinrich Kühnle zum Konteradmiral und Otto Dingeldein zum Flottillenadmiral sowie im BMGes und BMG je ein Ministerialrat und gemäß dem 2. Nachtrag auf Vorschlag des AA Dr. Georg Röhrig zum Gesandten und zwei Vortragende Legationsräte Erster Klasse. Anlage 2 enthielt den Vorschlag des BMwF zur Einstellung eines Diplom-Physikers nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst als Wissenschaftsreferent an der Deutschen Botschaft in Buenos Aires (Argentinien).

Extras (Fußzeile):