1.15 (k1974k): 58. Kabinettssitzung am 10. April 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

58. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 10. April 1974

Teilnehmer: Brandt, Genscher, Jahn, Schmidt, Ertl, Arendt, Focke, Franke, von Dohnanyi, Bahr (ab 9.10 Uhr), Spangenberg (Bundespräsidialamt), Burger (BPA), Grünewald (BPA), Ravens (Bundeskanzleramt), Berkhan (BMVg), Haar (BMV), Haack (BMBau), Hauff (BMFT), Sachs (AA), Schüler (BMF), Rohwedder (BMWi), Sohn (BMZ), Brodeßer (Bundeskanzleramt), Wilke (Bundeskanzleramt), Fischer (Bundeskanzleramt). Protokoll: Koch.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 9.33 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Kenntnisnahme von Umlaufbeschlüssen des Monats März 1974.

[B.]

Steuerliche Regelungen im Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft.

[C.]

Präsidentschaftswahlen in Frankreich.

[D.]

Gespräche des Bundeskanzlers in Paris am 6. April 1974.

[E.]

Besuch des Bundesministers des Auswärtigen in Budapest am 8. und 9. April 1974.

[F.]

Rücktritt des Präsidenten des Deutschen Sportbundes Dr. Kregel.

Extras (Fußzeile):