1.26 (k1974k): 68. Kabinettssitzung am 26. Juni 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

68. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 26. Juni 1974

Teilnehmer: Leber (Vorsitz), Maihofer (bis 9.17 Uhr), Vogel, Apel, Ertl (bis 10.08 Uhr und ab 10.39 Uhr), Focke, Gscheidle, Franke, Rohde, Eppler, Spangenberg (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), Schlei (Bundeskanzleramt), Moersch (AA), Wischnewski (AA), Schmude (BMI), Grüner (BMWi), Buschfort (BMA), Haack (BMBau), Hauff (BMFT), Rohr (BML; ab 9.50 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.55 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Materialien zum Bericht zur Lage der Nation 1974.

4.

Grenzkommission; hier: Verhandlungen zum Gesamtkomplex Lübecker Bucht.

5.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Termine für Kabinettsitzungen im Monat Juli 1974.

[B.]

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu § 218 StGB.

[C.]

Kindergeld für Ausländerkinder im Ausland; hier: Kündigung des deutsch-spanischen Abkommens über soziale Sicherheit.

Extras (Fußzeile):