1.28 (k1974k): 70. Kabinettssitzung am 10. Juli 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

70. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 10. Juli 1974

Teilnehmer: Schmidt (ab 8.45 Uhr), Genscher, Maihofer, Vogel, Apel (bis 9.26 Uhr und ab 9.30 Uhr), Arendt, Leber, Focke (ab 8.50 Uhr), Ravens, Franke, Matthöfer, Bahr (bis 9.12 Uhr und ab 9.14 Uhr), Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Schlei (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen bis 9.52 Uhr), Wischnewski (AA; mit Unterbrechung), Grüner (BMWi), Logemann (BML), Zander (BMJFG; bis 8.50 Uhr), Jung (BMV), Glotz (BMBW; von 9.03 Uhr bis 10.10 Uhr), Rohwedder (BMWi; ab 10.10 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt), Sanne (Bundeskanzleramt; von 9.39 Uhr bis 10.30 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt), Fischer (Bundeskanzleramt; ab 10.25 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Rosen.

Beginn: 8.30 Uhr

Ende: 10.46 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Gesetzes zur Vereinfachung und Beschleunigung gerichtlicher Verfahren.

4.

Airbus A 300.

5.

Antrag der Vereinigten Flugtechnischen Werke-Fokker, Bremen, (VFW-Fokker) auf Gewährung einer Bürgschaft zur Finanzierung der Serienfertigung des deutschen Kurzstreckenflugzeuges VFW 614.

6.

Materialien zum Bericht der Lage der Nation 1974.

7.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Kenntnisnahme von Umlaufbeschlüssen des Monats Juni 1974.

Beginn der Kabinettsitzung: 8.40 Uhr.

Extras (Fußzeile):