1.34 (k1974k): 76. Kabinettssitzung am 21. August 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

76. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 21. August 1974

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Vogel, Apel, Friderichs, Arendt, Ravens, Bahr, Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), Schlei (Bundeskanzleramt), Moersch (AA), Schmude (BMI), Zander (BMJFG), Hauff (BMFT), Pöhl (BMF), Rohr (BML), Fingerhut (BMVg), Ruhnau (BMV), Morgenstern (BMB), Jochimsen (BMBW), Leister (Bundeskanzleramt), Fischer (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Schröder.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 12.25 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung der Wirtschaftspläne des ERP-Sondervermögens für das Jahr 1975 (ERP-Wirtschaftsplangesetz 1975).

4.

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Steuerberatungsgesetzes.

5.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Gespräch BM Apel mit dem italienischen Schatzminister Colombo.

[B.]

Stand und Auswirkungen der Zypern-Krise einschließlich der Frage von Hilfsmaßnahmen.

[C.]

Konjunkturelle Lage.

[D.]

Indiskretionen im Zusammenhang mit der Übersendung von Material an den Guillaume-Untersuchungsausschuß.

Extras (Fußzeile):