1.35.4 (k1974k): 4. Europafragen; hier: Ratstagung der EG-Agrarminister am 3./4.9.1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Europafragen; hier: Ratstagung der EG-Agrarminister am 3./4.9.1974

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.03 Uhr)

a)

St Rohr berichtet über die auf der nächsten EG-Agrarministerratssitzung am 3./4.9.1974 anstehenden Fragen. Nach einer Aussprache, an der sich die BM Genscher und Apel, StM Wischnewski, PSt Grüner sowie St Rohr beteiligen, geht das Kabinett davon aus, daß auf dieser Sitzung keine Beschlüsse gefaßt werden, allenfalls der EG-Kommission ein Prüfungsauftrag erteilt wird, ob und ggf. wie eine Revision der Agrarpreisbeschlüsse vom März d. J. vorgenommen werden solle.

b)

St Rohr erläutert den Wunsch Frankreichs, für das bereits mit der SU abgeschlossene Rindfleischgeschäft nachträglich eine höhere Exportsubvention aus dem EAGFL zu erhalten. Auf Vorschlag von BM Genscher beschließt das Kabinett, diesen Punkt nach weiteren Erörterungen zwischen den beteiligten Ressorts erneut auf die Tagesordnung zu setzen.

c)

StM Wischnewski berichtet über die von den Iren angestrebte Abwertung des „grünen" irischen Pfundes. Außerdem äußert er prinzipielle Bedenken gegen eine Verlängerung des Einfuhrstopps für Rindfleisch über den 31.10.1974 hinaus.

Extras (Fußzeile):