1.45 (k1974k): 87. Kabinettssitzung am 6. November 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

87. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 6. November 1974

Teilnehmer: Schmidt, Genscher (bis 12.30 Uhr), Maihofer, Vogel (bis 11.35 Uhr), Apel (bis 12.35 Uhr), Arendt, Focke, Ravens, Franke, Matthöfer, Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA; bis 12.55 Uhr), Grünewald (BPA), Wischnewski (AA; bis 12.25 Uhr), Schlei (Bundeskanzleramt), de With (BMJ; von 11.35 Uhr bis 12.16 Uhr), Berkhan (BMVg), Jung (BMV), Schlecht (BMWi; bis 12.05 Uhr), Rohr (BML), Jochimsen (BMBW), Sanne (Bundeskanzleramt; ab 12.15 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt; bis 12.18 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt; bis 10.33 Uhr und von 11.14 Uhr bis 12.05 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt; von 9.45 Uhr bis 10.20 Uhr und von 11.00 Uhr bis 11.55 Uhr), Pagel (BMI; ab 12.17 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt; mit kurzen Unterbrechungen), Füsslein (BMI; ab 12.17 Uhr). Protokoll: Schröder.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 13.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Siebenten Gesetzes zur Änderung beamtenrechtlicher und besoldungsrechtlicher Vorschriften (Dienstrechtlicher Teil des Familienlastenausgleichs).

4.

Entwurf eines Gesetzes über die unentgeltliche Beförderung Schwerbehinderter im öffentlichen Personenverkehr (UnBefG).

5.

Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung des Kassenarztrechts und zur Änderung der Krankenversicherung der Rentner (Krankenversicherungsweiterentwicklungsgesetz - KVWG).

6.

Bericht über die Bedeutung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 29. Mai 1974 - 2 BvL 52/71 - zum Verhältnis von sekundärem Gemeinschaftsrecht und nationalem Verfassungsrecht.

7.

Europafragen; hier: Vorbereitung eines Treffens der Regierungschefs.

8.

Entwurf eines Gesetzes über die Finanzierung ölpreisbedingter Zahlungsbilanzdefizite von Mitgliedstaaten im Rahmen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Lohnforderungen der ÖTV.

[B.]

Bericht des Bundeskanzlers über den Besuch in Moskau.

[C.]

Termine für Kabinettsitzungen im November 1974.

[D.]

Bericht über die entwicklungspolitischen Ergebnisse der DAC-Tagung in Paris am 22./23. Okt. 1974.

[E.]

Berufung von Persönlichkeiten in die Aufsichtsräte der Überseeischen Industrie- und Handelsgesellschaft mbH, Berlin und der Deutschen Förderungsgesellschaft für Entwicklungsländer (GAWI) GmbH, Frankfurt.

[F.]

Verhandlungen mit der DDR über den Problembereich Elbe.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.10 Uhr

Extras (Fußzeile):