1.7 (k1974k): 50. Kabinettssitzung am 13. Februar 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

50. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 13. Februar 1974

Teilnehmer: Brandt, Genscher (bis 10.55 Uhr), Jahn, Friderichs, Ertl (ab 9.20 Uhr), Arendt, Leber, Focke, Lauritzen, Vogel, Franke, Ehmke, von Dohnanyi (ab 9.25 Uhr), Eppler, Bahr, Maihofer, Spangenberg (Bundespräsidialamt), Grabert (Bundeskanzleramt; bis 9.45 Uhr und ab 10.45 Uhr), von Wechmar (BPA), Burger (BPA), Ravens (Bundeskanzleramt; ab 9.15 Uhr), Moersch (AA), Baum (BMI), Gaus (Bundeskanzleramt), Schüler (BMF), Rohr (BML), Wehner (MdB, SPD; von 9.20 Uhr bis 10.55 Uhr), Mertes (MdB, FDP; von 10.00 Uhr bis 11.15 Uhr), Kern (Bundeskanzleramt), Lahnstein (Bundeskanzleramt; bis 10.55 Uhr), Müller (Bundeskanzleramt), Wilke (Bundeskanzleramt). Protokoll: Michels.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Bericht zur Energielage.

4.

Entwurf eines Gesetzes über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer.

5.

Grundlinien eines Vermögensbeteiligungsgesetzes.

6.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zu Art. 10 GG.

7.

Bericht über die anstehenden Entscheidungen im EG-Ministerrat zur Weiterentwicklung der EG-Agrarpolitik und zur Festsetzung der EG-Agrarpreise für das Wirtschaftsjahr 1974/75.

8.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Tarifsituation im öffentlichen Dienst.

[B.]

Grundlinien eines Gesetzes über die Behandlung Radikaler im öffentlichen Dienst.

[C.]

Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zur demokratischen Volksrepublik Jemen (Südjemen) und Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zum Irak.

[D.]

Britische Ausfuhrbeschränkungen für Kohle und Stahl.

Extras (Fußzeile):