1.9 (k1974k): 52. Kabinettssitzung am 27. Februar 1974

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

52. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 27. Februar 1974

Teilnehmer: Brandt, Scheel, Genscher (mit kurzen Unterbrechungen), Jahn (mit kurzen Unterbrechungen), Schmidt (mit kurzer Unterbrechung), Friderichs, Ertl (ab 11.06 Uhr), Arendt, Leber, Lauritzen (mit kurzer Unterbrechung), Vogel (mit kurzer Unterbrechung), Franke, Ehmke (mit Unterbrechungen), von Dohnanyi, Eppler, Maihofer, Caspari (Bundespräsidialamt), Grabert (Bundeskanzleramt; mit einer Unterbrechung), von Wechmar (BPA), Burger (BPA), Ravens (Bundeskanzleramt; bis 9.52 Uhr, von 11.00 Uhr bis 11.05 Uhr und ab 11.34 Uhr), Gaus (Bundeskanzleramt; mit einer kurzen Unterbrechung), Rohr (BML), Wolters (BMJFG), Lahnstein (Bundeskanzleramt; von 9.59 Uhr bis 10.55 Uhr), Heldmann (BMV; von 9.15 Uhr bis 9.45 Uhr), Schilling (Bundeskanzleramt), Haedrich (Bundeskanzleramt; bis 9.59 Uhr). Protokoll: Germelmann.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Geschwindigkeitsbegrenzungen für Kraftfahrzeuge.

4.

Entwurf eines Gesetzes zum Schutze der arbeitenden Jugend (Jugendarbeitsschutzgesetz).

5.

Enquete über die Bauwirtschaft.

6.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Termine für Kabinettsitzungen im Monat März 1974.

[B.]

Energiekonferenz in Washington.

[C.]

Bericht über die Ereignisse in Frankfurt/Main am 22./23. Febr. 1974.

[D.]

Bezahlung der durch Streiks verursachten Ausfallzeiten.

[E.]

Bericht über den Stand der Kapitalhilfeverhandlungen mit Jugoslawien.

[F.]

Bericht über den vorläufigen Abschluß des Bundeshaushalts 1973.

Extras (Fußzeile):