1.16 (k1981k): 22. Kabinettssitzung am 15. April 1981

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

22. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 15. April 1981

Teilnehmer: Genscher (bis 9.15 Uhr und von 9.55 Uhr bis 11.20 Uhr), Franke (Vorsitz von 9.15 Uhr bis 9.55 Uhr und ab 11.20 Uhr), Schmude, Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg, Apel (bis 11.20 Uhr), Huber, Gscheidle, Haack, Engholm, Offergeld, Neusel (Bundespräsidialamt), Lahnstein (Bundeskanzleramt), Rühl (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), von Schoeler (BMI), Stahl (BMFT), Obert (BMF), Ruhnau (BMV), Hegelau (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Kern (Bundeskanzleramt), Ritzel (Bundeskanzleramt), Holler (BMA; zu TOP 5), Burckhardt (BMBW; zu TOP 4), Bruns (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt), Stern (Bundeskanzleramt), Becker-Barbrock (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 12.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

Gemäß Anlagen.

3.

Internationale Lage.

4.

Entwurf eines Siebenten Gesetzes zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (7. BAföGÄndG).

5.

Entwurf eines Krankenhaus-Kostendämpfungsgesetzes.

6.

Europafragen; hier:

a)

Informelles Treffen der EG-Arbeitsminister vom 6./7. April 1981

b)

Informelles Treffen der EG-Industrieminister (u. a. Stahlfragen) vom 7. April 1981.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Anhebung des Bürgschaftsplafonds für Polen.

[B.]

Vollzug des Chemikaliengesetzes.

Extras (Fußzeile):