1.19.3 (k1981k): 4. Gewährung einer zusätzlichen Sonderhilfe für den Eschweiler Bergwerks-Verein

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Gewährung einer zusätzlichen Sonderhilfe für den Eschweiler Bergwerks-Verein

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.16 Uhr)

StS von Würzen erläutert die schwierige wirtschaftliche Situation des Eschweiler Bergwerks-Vereins, die die Gewährung einer zusätzlichen Sonderhilfe erforderlich mache. In der anschließenden kurzen Aussprache, an der sich der Bundeskanzler, BM Matthöfer und BM Engholm beteiligen, weist der Bundeskanzler auf die Gefahr von Folgewirkungen in anderen Wirtschaftsbereichen hin. BM Engholm bittet den BMWi, das Unternehmen auf das Interesse der Bundesregierung an der Erhaltung der Ausbildungsplätze hinzuweisen und im Kabinett über den Erfolg der Aktion zu berichten. StS von Würzen sagt dies zu.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMWi vom 27. April 1981 (Az. II A 4 - 8001 30/2).

Extras (Fußzeile):