1.20 (k1981k): 26. Kabinettssitzung am 13. Mai 1981

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

26. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 13. Mai 1981

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Baum, Schmude, Matthöfer (bis 13.45 Uhr), Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg, Apel (bis 13.45 Uhr und ab 16.30 Uhr), Huber (ab 10.50 Uhr), Hauff, Gscheidle, Haack, Franke (bis 11.10 Uhr), von Bülow, Engholm, Offergeld, Neusel (Bundespräsidialamt), Lahnstein (Bundeskanzleramt), Becker (BPA), Rühl (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), von Schoeler (BMI; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Böhme (BMF; ab 15.00 Uhr), Grüner (BMWi; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Penner (BMVg; ab 15.00 Uhr), Obert (BMF; bis 13.45 Uhr), von Würzen (BMWi; zu TOP 6, von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr), Spangenberg (BMB; ab 11.00 Uhr), Wehner (MdB, SPD), Mischnick (MdB, FDP; ab 11.40 Uhr), Hoppe (MdB, FDP; bis 13.45 Uhr), Neumann (MdB, SPD; bis 13.45 Uhr), Walther (MdB, SPD; bis 13.45 Uhr), Möllemann (MdB, FDP; bis 13.45 Uhr), Nöbel (MdB, SPD; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Glotz (SPD; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Verheugen (FDP; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), von Staden (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), Schiffer (BMI; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Hofsähs (BPA; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Müller (Bundeskanzleramt), Bruns (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt; zeitweise), Keck (Bundeskanzleramt; zeitweise), von Richthofen (Bundeskanzleramt), Witte (AA; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Groß (BMI; zu TOP 5, ab 16.30 Uhr), Klemm (BMF; bis 13.30 Uhr), Zeller (Bundeskanzleramt; ab 16.30 Uhr), Busse (Bundeskanzleramt; ab 16.30 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Schmitz-Wenzel, Michels (zu TOP [A]).

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 18.10 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Internationale Lage.

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 11./12. Mai 1981

b)

Abgesetzt

c)

EG-Ratstagung (Außenminister) am 18./19. Mai 1981.

5.

Aktuelle medienpolitische Probleme und Entscheidungsbedarf.

6.

Zusätzliche staatliche Flankierung der Restrukturierung von Stahlunternehmen im Saarland.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Stand der Haushaltsberatungen 1981 im BT-Haushaltsausschuß.

[B.]

Einkommensanpassung im öffentlichen Dienst.

[C.]

6,3-Mrd.-Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

[D.]

Wirtschaftliche und finanzielle Zusammenarbeit mit der VR Polen.

[E.]

Attentat auf den hessischen Wirtschaftsminister Karry.

Vor Eintritt in die Tagesordnung würdigt der Bundeskanzler den am 11. Mai 1981 ermordeten hessischen Wirtschaftsminister Karry als Mensch und als Politiker. Das Kabinett ehrt das Gedenken an den Ermordeten, indem sich die im Kabinettsaal Anwesenden für eine Schweigeminute von ihren Plätzen erheben.

Extras (Fußzeile):