1.20.7 (k1981k): 3. Internationale Lage

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Internationale Lage

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(16.15-16.25 Uhr)

BM Genscher trägt zu der politischen Lage nach der französischen Präsidentschaftswahl vor; er unterstreicht, daß sich die Grundlinie der französischen Außenpolitik nicht verändern dürfte, Akzentverschiebungen in Einzelfragen seien jedoch möglich. Für die Bundesregierung und die Bundesrepublik Deutschland sei entscheidend, die notwendige und lebenswichtige deutsch-französische Zusammenarbeit unberührt von Regierungswechseln fortzusetzen. Es sei wichtig, die Kontinuität der deutsch-französischen Beziehungen im Rahmen der Allianz und der EG sichtbar zu machen.

Der Bundeskanzler betont die Erwartung, die Bereitschaft und das Interesse beider Völker - auch im Interesse Europas - an der engen deutsch-französischen Zusammenarbeit festzuhalten. Er bittet alle Kabinettmitglieder, sich diese Grundlinie bei ihren Kontakten mit ihren künftigen französischen Ressortkollegen zu eigen zu machen.

Extras (Fußzeile):