1.31 (k1981k): 37. Kabinettssitzung am 30. Juli 1981

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

37. Kabinettssitzung
am Donnerstag, dem 30. Juli 1981

Teilnehmer: Schmidt, Genscher (bis 10.14 Uhr und von 10.25 Uhr bis 12.00 Uhr), Baum, Schmude, Matthöfer, Graf Lambsdorff (bis 10.14 Uhr und ab 10.25 Uhr), Ertl, Ehrenberg, Apel, Huber, Hauff, Gscheidle, Haack, Franke, von Bülow (bis 18.30 Uhr), Engholm, Offergeld (bis 15.35 Uhr), Neusel (Bundespräsidialamt), Lahnstein (Bundeskanzleramt), Becker (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), Corterier (AA), Böhme (BMF), von Staden (AA; ab 12.00 Uhr), Hartkopf (BMI; ab 17.40 Uhr), Obert (BMF; bis 15.35 Uhr), von Würzen (BMWi; ab 17.40 Uhr), Schlecht (BMWi), Haunschild (BMFT; ab 17.40 Uhr), Porzner (BMZ; ab 17.40 Uhr), Wehner (MdB, SPD; von 9.20 Uhr bis 15.35 Uhr), Westphal (MdB, SPD; bis 12.15 Uhr und von 13.45 Uhr bis 15.35 Uhr), Mischnick (MdB, FDP; bis 14.50 Uhr), Hoppe (MdB, FDP; bis 15.00 Uhr), Pöhl (Deutsche Bundesbank), Hegelau (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Kern (Bundeskanzleramt; bis 15.35 Uhr), Hubrich (BMF; bis 15.35 Uhr), Tegtmeier (BMA), Bruns (Bundeskanzleramt), Zeller (Bundeskanzleramt), Stern (Bundeskanzleramt), Bauer (BMF; ab 17.40 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt), Overhaus (BMF; bis 15.35 Uhr), Vogelsang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Quantz (zu TOP 1 bis 5), Meyer-Sebastian (zu TOP [A]).

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 19.28 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Internationale Lage.

4.

Europafragen;

a)

EG-Ratstagung (Budgetrat) vom 23. Juli 1981

b)

EG-Ratstagung (Fischereirat) vom 27. Juli 1981.

5.

Grundsatzbeschluß über den Bundeshaushalt 1982, den Finanzplan 1981 bis 1985 sowie begleitende gesetzgeberische Maßnahmen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Hilfen für die Stahlindustrie und die Stahlstandorte.

Extras (Fußzeile):