1.35.4 (k1981k): 4. Konferenz der Vereinten Nationen über die am wenigsten entwickelten Länder

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Konferenz der Vereinten Nationen über die am wenigsten entwickelten Länder

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.30 Uhr)

PSt Brück trägt vor. Er macht dabei deutlich, daß sich für uns ein schwieriger Konferenzverlauf ergeben könne, weil sich die Erwartungen der Entwicklungsländer hauptsächlich auf die westlichen Industrieländer richten und innerhalb der EG keine übereinstimmende Meinung über Zusagen besteht.

Es schließt sich eine Erörterung an, an der sich BM Franke, PSt Brück, StM Huonker und St Lautenschlager beteiligen.

Das Kabinett beschließt gemäß Vorlage des BMZ vom 17.8.1981 (213 - E 6215 -333/81) mit der Maßgabe, daß auf Seite 9 im dritten Absatz der dritte Satz entfällt. 2 Dabei besteht Übereinstimmung, daß eine weitgehende Isolation in Fragen, die für das Gelingen der Konferenz entscheidend sind, vermieden werden sollte.

2

An dieser Stelle wurde dem Protokolltext folgende Fußnote angefügt: „Wegen fehlender Beschlußfähigkeit wurde die Zustimmung des Kabinetts im Umlaufverfahren herbeigeführt. Der Beschluß ist am 27. August 1981, 12.00 Uhr, wirksam geworden."

Das Kabinett ist sich einig, daß auf dem Sprechzettel für den Regierungssprecher der dritte Absatz gestrichen werden soll.

Extras (Fußzeile):