1.52.8 (k1981k): A. Treffen mit DDR-Staatsratsvorsitzenden Honecker

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Treffen mit DDR-Staatsratsvorsitzenden Honecker

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.55 Uhr)

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett, daß er bei seiner bevorstehenden Reise in die DDR keine Abmachungen schließen und keine Verpflichtungen eingehen werde. Es gehe ihm darum, über die deutsch-deutschen Beziehungen und ihre Einbettung in die Ost-West-Zusammenarbeit in Europa und eine Sicherheitspartnerschaft zu reden. Man habe nach einer Reihe von Enttäuschungen der letzten Zeit vereinbart, ohne Vorbedingungen zu sprechen. Er werde klar unsere Wünsche, z. B. zur Korrektur des Mindestumtauschs, vorbringen und sagen, wo wir verschiedener Meinung sind. Er werde dies aber in freundlichem und nachbarschaftlichem Ton tun. Die Begegnung sollte nicht durch Erfolgserwartungen belastet werden.

Extras (Fußzeile):