1.15.5 (k1982k): 6. Europafragen; hier: EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 31.3. und 1./2.4.1982

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Europafragen; hier: EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 31.3. und 1./2.4.1982

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.40 Uhr)

PSt Gallus unterrichtet das Kabinett über die EG-Ratstagung der Agrarminister, die am 2. April 1982 ohne Einigung zu Ende gegangen ist. Nach einer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler, PSt Gallus sowie die St Obert und von Staden beteiligen, faßt der Bundeskanzler das Ergebnis in folgenden Vorschlägen zusammen:

1)

Die EG-Kommission soll veranlaßt werden, schlüssig zu begründen, daß der Haushalt 1983 im Rahmen der 1%-Mehrwertsteuer-Grenze finanziert werden kann.

2)

Vor der nächsten EG-Ratstagung sollen die Europa-Staatssekretäre die neue Verhandlungslage analysieren (auch unter Berücksichtigung der Krise um die Falkland-Inseln).

3)

Dabei soll insbesondere die Frage der zeitlichen und materiellen Verbindung der Verhandlungen über die Agrarpreise und die Entlastung des britischen Haushalts erörtert werden.

Extras (Fußzeile):