1.38 (k1982k): 92. Kabinettssitzung am 1. September 1982

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

92. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 1. September 1982

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Baum (bis 14.40 Uhr), Schmude, Lahnstein (bis 15.25 Uhr), Graf Lambsdorff, Ertl, Westphal (bis 10.20 Uhr), Apel, Fuchs (bis 14.30 Uhr), Hauff, Matthöfer (bis 14.30 Uhr), Haack, Franke (bis 15.10 Uhr), von Bülow, Engholm, Neusel (Bundespräsidialamt), Konow (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Rühl (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), Corterier (AA), Huonker (BMF; ab 15.25 Uhr), Egert (BMA; ab 10.20 Uhr), Grobecker (BMJFG; ab 14.30 Uhr), Stahl (BMFT; ab 14.15 Uhr), Brück (BMZ), Fröhlich (BMI; ab 15.00 Uhr), Schlecht (BMWi; ab 10.08 Uhr), Elias (BMP; ab 14.30 Uhr), Spangenberg (BMB; ab 15.10 Uhr), Kern (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), Ritzel (Bundeskanzleramt; bis 11.20 Uhr), Menke-Glückert (BMI; von 11.20 Uhr bis 14.40 Uhr), Holler (BMA; bis 10.20 Uhr), David (Bundesumweltamt; von 11.20 Uhr bis 14.40 Uhr), Bruns (Bundeskanzleramt), von Richthofen (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Thiele (Bundeskanzleramt; bis 14.40 Uhr), Gamerdinger (Bundeskanzleramt; ab 14.40 Uhr), Pelny (Bundeskanzleramt; bis 14.40 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt), Abel (BMFT; von 11.20 Uhr bis 14.40 Uhr), Borucki (BMWi; von 14.40 Uhr bis 15.40 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt; bis 15.05 Uhr). Protokoll: Glatzel (zu TOP 7), Streckenbach (im übrigen).

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 15.48 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

a)

Bestellung des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit Rainer Offergeld zum deutschen Gouverneur und des Staatssekretärs Dr. Horst Schulmann zum Stellvertretenden deutschen Gouverneur in der Weltbank (IBRD), der Internationalen Entwicklungsorganisation (IDA) und der Internationalen Finanzkorporation (IFC)

b)

Bestellung des Bundesministers der Finanzen Manfred Lahnstein zum deutschen Stellvertretenden Gouverneur im Internationalen Währungsfonds (IWF).

4.

Internationale Lage.

5.

Europafragen.

6.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung sozialrechtlicher Vorschriften (SVÄG 1982).

7.

Umweltpolitik

A.

Luftreinhaltung

a)

Stockholm-Konferenz über Luftreinhaltung vom Juni 1982

b)

Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft

c)

Entwurf einer Großfeuerungsanlagen-Verordnung

d)

Begrenzung von Kraftfahrzeugabgasen

e)

Große Anfrage „Saurer Regen"

B.

Wasser

a)

Wasserversorgungsbericht

b)

Sanierung von Rhein und Bodensee

c)

Verschmutzung der Nordsee

C.

Förderung von Umweltschutzforschung und -technologien

a)

Rahmenprogramm der Bundesregierung zur Förderung der Klimaforschung

b)

Umweltforschung und Umwelttechnologie

D.

Naturschutz und umweltrelevante Maßnahmen im Agrarbereich

E.

Regelung im Chemikalien- und Lebensmittelrecht

F.

Internationale Umweltpolitik

a)

EG-Umweltpolitik, insbesondere Tagung der Umweltminister der EG in Luxemburg am 24. Juni 1982

b)

UNEP-Tagung (Umweltschutzprogramme der Vereinten Nationen) in Nairobi im Mai 1982

c)

Beitrag der Entwicklungspolitik zur Lösung der Umweltprobleme der Dritten Welt.

8.

Bundesbürgschaft für AEG.

9.

Ruhrstahl AG: hier: Vorabentscheidung über eine Durchlaufglühe in Dortmund.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Vorschau auf die Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank in Toronto..

[B.]

Kabeljaufischfang vor Westgrönland.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.07 Uhr.

Der Bundeskanzler würdigt Leben und Verdienste des verstorbenen ehemaligen Präsidenten des Jüdischen Weltkongresses Nahum Goldmann.

Extras (Fußzeile):