1.46.7 (k1982k): 6. Europafragen; hier:a) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 18./19.10.1982

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Europafragen; hier:a) EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 18./19.10.1982

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.34 Uhr)

BM Ertl berichtet über die wichtigsten Ergebnisse der EG-Ratstagung der Agrarminister vom 18./19. Oktober 1982. Dabei hätten die Fragen der Höhe eines einfuhrbegünstigten Butterkontingents für Neuseeland sowie subventionierter Butterexporte in die SU eine wichtige Rolle gespielt.

d) EG-Ratstagung (Fischereifragen) am 25./26.10.1982

(11.39 Uhr)

BM Ertl weist auf das nach wie vor schwierige Fischereiproblem hin und bittet, daß alle Möglichkeiten des Einwirkens auf die dänische Regierung und auf Grönland genutzt werden. Dem Vorschlag von BM Ertl, einen Brief an den Vorsitzenden des Landsstyre Grönlands Motzfeldt zu schreiben, stimmt der Bundeskanzler zu.

b) EG-Ratstagung (Justizminister) am 25.10.1982

(11.42 Uhr)

BM Engelhard gibt einen kurzen Überblick über die auf der nächsten EG-Ratstagung der Justizminister anstehenden Themen. Zu dem Punkt „Errichtung eines EG-Dienstgerichts" meldet BM Stoltenberg Widerspruch an, da ein solches Gericht einen unerwünschten Präzedenzfall für weitere Gerichte unterhalb des Europäischen Gerichtshofs ergeben könnte und im übrigen nicht ausgelastet sei.

c) EG-Ratstagung (Außenminister) am 25./26.10.1982

(11.46 Uhr)

Keine Bemerkungen.

Extras (Fußzeile):