1.49.7 (k1982k): 5. Internationale Lage

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Internationale Lage

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(18.44 Uhr)

a) KSZE-Folgekonferenz in Madrid

BM Genscher berichtet über die Wiederaufnahme der KSZE-Folgekonferenz am 9. November 1982 in Madrid und legt die augenblickliche westliche Linie dar. Er bittet alle Kabinettmitglieder, bei geeigneter Gelegenheit auf unser Interesse an einer Konferenz über Abrüstung in Europa (KAE) hinzuweisen.

b) USA-Besuch von BM Wörner

BM Wörner berichtet über seine Eindrücke und Gespräche während seiner jüngsten USA-Reise und erläutert die einzelnen dabei erörterten Themen. Nach einer Aussprache, an der sich der Bundeskanzler und BM Wörner beteiligen, bittet der Bundeskanzler um eine Auflistung der einzelnen Punkte für seine bevorstehende USA-Reise. BM Wörner sagt dies zu.

c) Ost-West-Wirtschaftsbeziehungen

BM Genscher gibt einen weiteren Zwischenbericht über den Stand der europäisch-amerikanischen Gespräche. Obwohl weitgehende Verständigung erreicht worden sei, sei noch offen, in welcher Form Präsident Reagan die Einigung bekannt geben wolle. Wir sollten auch im Hinblick auf den USA-Besuch des Bundeskanzlers nicht Zeitdruck ausüben, uns aber auch nicht unter Zeitdruck setzen lassen. An der sich anschließenden Aussprache beteiligen sich der Bundeskanzler sowie die BM Wörner und Graf Lambsdorff.

Extras (Fußzeile):