2.13.4 (k1961k): C. Entwicklungshilfe

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Entwicklungshilfe

Der Bundeskanzler weist darauf hin, daß die katholischen Einrichtungen in den Vereinigten Staaten jährlich etwa 200 Mio. Dollar für Aufgaben in den Entwicklungsländern erhielten 7. Auch die deutschen Kirchen hätten sich an ihn mit der Bitte um Beteiligung an den Mitteln der Entwicklungshilfe gewandt 8.

7

Siehe 145. Sitzung am 19. April 1961 TOP 3. - Vgl. das Schreiben des Vertreters des Katholischen Büros Bonn Prälat Wilhelm Wissing an Globke vom 21. April 1961 mit beigefügter Übersicht über die Entwicklungshilfe der katholischen Kirche in den USA in B 136/2914, weitere Unterlagen in B 102/67081 und B 126/18725.

8

Vgl. hierzu das Schreiben des Erzbischofs von Köln Josef Kardinal Frings an Adenauer vom 6. April 1961 und das Schreiben von Wissing an Adenauer vom 28. April 1961 in B 136/2914.

Er bittet den Bundesminister für Wirtschaft und Staatssekretär Dr. van Scherpenberg, die auf eine Frage des Bundeskanzlers erklären, daß keine Differenzen mehr auf diesem Gebiet zwischen ihren Häusern bestehen, demnächst dem Kabinett eingehend über den Stand der Deutschen Entwicklungshilfe und die damit zusammenhängenden Fragen zu berichten 9.

9

Fortgang 146. Sitzung am 3. Mai 1961 TOP 4.

Extras (Fußzeile):