2.16.1 (k1961k): A. Besuch des französischen Staatspräsidenten am 20. Mai 1961

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Besuch des französischen Staatspräsidenten am 20. Mai 1961]

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett über den Besuch des französischen Staatspräsidenten am 20. Mai 1961 1. Der Bundeskanzler bittet in diesem Zusammenhang, ihm ehestens die Art und den Umfang der Sicherheitsmaßnahmen bekanntzugeben, die anläßlich der Anwesenheit de Gaulles getroffen seien 2.

1

Siehe 139. Sitzung am 16. Febr. 1961 TOP A. - Aufzeichnung über das Gespräch Adenauers mit de Gaulle am 20. Mai 1961 in B 136/51018 und in DDF 1961, Bd. 1, S. 612-624, Konferenzmappe in AA B 130, Bd. 2249, dazu Adenauer, Erinnerungen 1959-1963, S. 101-111 und Lappenküper, Beziehungen, S. 1557 f., sowie Bulletin Nr. 94 vom 24. Mai 1961, S. 901 f. - Schwerpunkt des Vieraugen-Gesprächs am Vormittag in Rhöndorf waren die unterschiedlichen Auffassungen zur Rolle der NATO, während in der Plenarsitzung am Nachmittag im Palais Schaumburg die deutsch-französischen Beziehungen, das Verhältnis der EWG zu Großbritannien und die von Frankreich vorgeschlagene vertragliche Absicherung einer europäischen politischen Zusammenarbeit im Zentrum der Erörterungen standen. - Fortgang hierzu 155. Sitzung am 21. Juli 1961 TOP C.

2

Unterlagen zu den Sicherheitsmaßnahmen in AA B 21, Bd. 372 und B 136/2076, dort auch weitere Unterlagen zur Gestaltung des Programms für den Besuch de Gaulles.

Extras (Fußzeile):