2.17 (k1961k): 149. Kabinettssitzung am 31. Mai 1961

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

149. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 31. Mai 1961

Teilnehmer: Adenauer, Schröder, Schäffer, Schwarz, Strauß, Stücklen, Wuermeling, Wilhelmi; Globke, Carstens, Hettlage, Westrick, Claussen, Seiermann, Ernst, Nahm, Thedieck, Cartellieri; von Eckardt (BPA), Weber (BMBR), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Barth (Bundeskanzleramt), Glaesser (BPA). Protokoll: Bachmann.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.00 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Gesetz gegen den Betriebs- und Belegschaftshandel

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 23. Mai 1961 (6 - 61100 - 5268/61).

3.

Die Energiepolitik der Bundesregierung und ihre Anwendung auf die Anpassungserfordernisse des Steinkohlenbergbaus

Vorlage des BMWi vom 4. Mai 1961 (III E - 30 421/61).

4.

Verkehrsflughafen Wahn; Abschluß eines Erbbaurechtsvertrages mit der Köln-Bonner Flughafen Wahn GmbH zu Porz

Vorlage des BMBes vom 30. März 1961 (II A/3 - O 4414 Kö - 71/61).

5.

Baukonjunktur

Vorlage des BMWi und BMF vom 25. Mai 1961 (IV C 5 - 2918/61 und II A/1 - A 0400 Allg - 41/61).

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung.

Extras (Fußzeile):