2.22 (k1961k): 154. Kabinettssitzung am 5. Juli 1961

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

154. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 5. Juli 1961

Teilnehmer: Adenauer, Erhard (ab 10.35 Uhr), Schäffer, Etzel, Schwarz, Blank, Seebohm, Stücklen, Lücke, von Merkatz, Lemmer, Balke, Wilhelmi; Globke, Westrick (ab 10.35 Uhr), Carstens, Hölzl, Thedieck; Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin), Gumbel (BMVtg), Krueger (BPA), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Barth (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Bechtolsheim.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: nach 11.00 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Deutsch-französische Ausgleichsverhandlungen; hier: Abtretung des Mundatwaldes

Vorlage des AA vom 30. Juni 1961 (204 - 82.30/94.07/1239/61).

3.

Beflaggung der Dienstgebäude des Bundes am 20. Juli 1961

Vorlage des BMI vom 30. Juni 1961 (I A 2 - 12 923 A - 109/61).

Extras (Fußzeile):