2.23.2 (k1961k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen gemäß Anlage 1 bis 4 zu Punkt 1 der Tagesordnung nebst Nachtrag zu Anlage 1 zu Punkt 1 zustimmend Kenntnis 2.

2

Nach Anlage 1 war vom AA die Ernennung von Dr. Hans-Georg Sachs zum Ministerialdirektor und die Ernennung eines Botschaftsrats Erster Klasse vorgeschlagen worden. Weiterhin sollten im BMVtg Helmut Bertram, Hans Greiner und Konrad Stephanus zu Brigadegenerälen, Johannes Rösing zum Flottillenadmiral sowie zwei Oberste und ein Kapitän zur See ernannt werden. Ernannt werden sollten im BMV ein Ministerialdirigent, eine Ministerialrätin und drei Ministerialräte. Vom BMAt war die Ernennung zweier und vom BMI und BMWi je eines Ministerialrates vorgeschlagen. In Anlage 2 hatte das AA die Weiterbeschäftigung des Botschafters Heinrich de Haas als Angestellter mit übertariflichen Bezügen nach A 16 vom 1. Nov. 1961 bis 31. Okt. 1962 vorgeschlagen und in Anlage 3 das BMWi die Weiterbeschäftigung eines Angestellten nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst für die Zeit vom 1. Dez. 1961 bis zum 30. Nov. 1962. In Anlage 4 war vom BMI die Ernennung von Dr. Hermann Jager zum Bundesrichter beim Bundesdisziplinarhof und von Dr. Johann Schmidt zum Bundesrichter beim Bundesverwaltungsgericht vorgeschlagen. - Gemäß Nachtrag zu Anlage 1 sollten im AA ernannt werden Rolf Lahr zum Staatssekretär, Franz Krapf zum Ministerialdirektor und Georg von Lilienfeld zum Gesandten (B 126/51620).

Extras (Fußzeile):