2.25.3 (k1961k): C. Interzonenhandel

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Interzonenhandel

Staatssekretär Dr. Westrick gibt dem Kabinett auf dessen Wunsch eine Darstellung der im Interzonenhandel bestehenden Vereinbarungen unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen einer Kündigung 6.

6

Zum Interzonenhandelsabkommen siehe 134. Sitzung am 21. Dez. 1960 TOP C (Kabinettsprotokolle 1960, S. 437 f.). - Nach den Beobachtungen des BMWi wurde damit gerechnet, dass der Umfang des vorjährigen Handelsvolumens von 2 Milliarden Verrechnungseinheiten wieder erreicht werden würde, dass aber Umschichtungen vorgenommen würden, die das Bemühen der DDR auf mehr Unabhängigkeit bei Einfuhr von lebenswichtigen Grundstoffen aus der Bundesrepublik erkennen ließen. Vgl. dazu die Vermerke des BMWi vom 22. und 23. Juni 1961 in B 136/7839. - Zu den Plänen eines Handelsembargos Fortgang 158. Sitzung am 6. Sept. 1961 TOP 2.

Extras (Fußzeile):