2.30.2 (k1961k): 2. Neubesetzung des Amts des katholischen Militärbischofs, BMVtg

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 14. 1961Abriegelung des Ost-Sektors in BerlinPortrait Hermann HöcherlDas Katholische Büro Bonn an den BundeskanzlerBundestagswahlen 1961

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Neubesetzung des Amts des katholischen Militärbischofs, BMVtg

Das Kabinett stimmt der Absicht des Heiligen Stuhls zu, als Nachfolger des verstorbenen Kardinals Wendel dem Bischof von Essen, Dr. Franz Hengsbach, das Amt des katholischen Militärbischofs zu übertragen 2.

2

Vorlage des BMVtg vom 25. Sept. 1961 in B 136/6878. - Dr. Joseph Kardinal Wendel, Erzbischof von München-Freising und Katholischer Militärbischof seit 1956, war am 31. Dez. 1960 gestorben. In seiner Vorlage hatte der BMVtg darauf aufmerksam gemacht, dass die kirchliche Ernennung des vom Heiligen Stuhl in einer Verbalnote der Apostolischen Nuntiatur in Deutschland an das AA vom 13. Sept. 1961 benannten Nachfolgers als Militärbischof gemäß Artikel 27, Absatz 2 des Konkordats zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich vom 20. Juli 1933 (Reichskonkordat: RGBl. II 679) erst erfolgen könne, wenn das Einvernehmen mit der Bundesregierung hergestellt sei. - Am 10. Okt. 1961 wurde Bischof Hengsbach von Papst Johannes XXIII. zum neuen Katholischen Militärbischof (Vicarius Castrensis) ernannt (vgl. dazu den Austausch der Verbalnoten vom 2. und 11. Okt. 1961 zwischen AA und der Apostolischen Nuntiatur in B 136/6878 sowie die Meldung in Bulletin Nr. 194 vom 14. Okt. 1961, S. 1833).

Extras (Fußzeile):