2.15.12 (k1964k): I. Nachfolge des Botschafters Krekeler in der Euratom-Kommission

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 17. 1964Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Geburtstagsgeschenk für Heinrich von BrentanoArbeitsbesuch Charles de Gaulles in BonnBehandlung der Verjährungsfrage im Kabinett

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[I.] Nachfolge des Botschafters Krekeler in der Euratom-Kommission

Der Bundesminister des Auswärtigen führt aus, daß sich aus dem Ausscheiden des deutschen Kommissionsmitgliedes Krekeler die Notwendigkeit ergeben habe, die Vakanz für die Zeit bis längstens Januar 1966 auszufüllen 35. Es sei anzustreben, daß eine Persönlichkeit ernannt werde, die aus dem gleichen Bereich wie Botschafter Krekeler kommt. Die Problematik liege darin, daß keinerlei Zusicherung über den genannten Zeitraum hinaus gegeben werden könne. Es sei also eine reine Übergangslösung notwendig. Er schlage Prof. Ophüls als Nachfolger von Botschafter Krekeler vor 36. Auch der Abgeordnete Margulies sei als Kandidat genannt worden. Er werde noch heute mit dem Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion sprechen. Erst nach diesem Gespräch werde die Angelegenheit aktuell. Wesentlich sei aber jetzt schon, daß an der Begrenztheit von Amtsdauer und Zusage festgehalten werde.

35

Mit Schreiben vom 10. Jan. 1964 an Schröder hatte Heinz Krekeler seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen zum 29. Febr. 1964 erklärt (AA B 35, Bd. 8).

36

Vgl. die Vorlage des AA vom 5. April 1964 in AA B 35, Bd. 8.

Das Kabinett nimmt Kenntnis 37.

37

Fortgang 132. Sitzung am 22. Juli 1964 TOP D.

Extras (Fußzeile):