2.22.5 (k1964k): D. Deutsche Hilfe für Süd-Vietnam

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 17. 1964Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Geburtstagsgeschenk für Heinrich von BrentanoArbeitsbesuch Charles de Gaulles in BonnBehandlung der Verjährungsfrage im Kabinett

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Deutsche Hilfe für Süd-Vietnam

Der Bundeskanzler verweist auf Pressemeldungen über eine angebliche Äußerung von Staatssekretär Professor Dr. Carstens über eine Hilfe an Süd-Vietnam in Form eines Bundeswehrlazaretts 9. Der Bundeskanzler erinnert daran, daß er gegenüber dem amerikanischen Verteidigungsminister ausdrücklich erklärt habe, daß niemals ein deutscher Soldat in Uniform in Süd-Vietnam stationiert werde. Äußerstenfalls könne als Hilfe für Süd-Vietnam an ein Lazarettschiff gedacht werden 10. Staatssekretär Professor Dr. Carstens betont, daß die Pressemeldungen auf einem Mißverständnis beruhten. Er habe von einer eventuellen medizinischen Hilfe für Süd-Vietnam gesprochen und dabei in erster Linie an das Deutsche Rote Kreuz gedacht. Er werde dafür sorgen, daß die falsche Pressemeldung berichtigt werde. Staatssekretär Bargatzky macht darauf aufmerksam, daß eine Entscheidung über Hilfsmaßnahmen des Deutschen Roten Kreuzes in Süd-Vietnam nicht ohne Beteiligung des internationalen Komitees vom Roten Kreuz getroffen werden könnte 11.

9

In der Fragestunde des Bundestages am 26. Mai 1964 war um Auskunft über die Art der Hilfe gebeten worden, welche die Bundesregierung dem US-Verteidigungsminister McNamara bei dessen Besuch in Bonn zugesagt hatte (vgl. 121. Sitzung am 6. Mai 1964 TOP I). Carstens' ausweichende Antwort hatte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 27. Mai 1964, S. 3, zu einer Meldung mit der Überschrift „Deutsche Sanitätssoldaten nach Süd-Vietnam?" veranlasst. Vgl. Stenographische Berichte, Bd. 55, S. 6139, dazu Carstens' Vermerk vom 14. Mai 1964 in AAPD 1964, S. 540.

10

Unterlagen zu dem Gespräch Erhards mit McNamara nicht ermittelt.

11

Zur Richtigstellung der Pressemeldungen vgl. die Äußerungen des stellvertretenden Leiters des BPA Krueger vor der Pressekonferenz am 27. Mai 1964 in B 145 I F/78 (Fiche 176). - Fortgang 124. Sitzung am 5. Juni 1964 TOP 4.

Extras (Fußzeile):