2.27.20 (k1964k): L. Orientierungspreis der Rinder für das Wirtschaftsjahr 1964/65

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 17. 1964Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Geburtstagsgeschenk für Heinrich von BrentanoArbeitsbesuch Charles de Gaulles in BonnBehandlung der Verjährungsfrage im Kabinett

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[L. Orientierungspreis der Rinder für das Wirtschaftsjahr 1964/65]

Der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterrichtet das Kabinett über den Orientierungspreis der Rinder für das Wirtschaftsjahr 1964/65. Das Kabinett ist der Auffassung, daß mit allen Mitteln versucht werden solle, den Orientierungspreis nicht vor dem 1. November 1964 in Kraft treten zu lassen. Sofern dies nicht möglich sei, müsse geprüft werden, ob der Orientierungspreis dann bei 224 DM verbleiben solle 34.

34

Siehe 123. Sitzung am 27. Mai 1964 TOP 7. - Der vom Kabinett im Umlaufverfahren am 9. Okt. 1964 beschlossene Verordnungsentwurf des BML sah entsprechend dem Kabinettsbeschluss vom 27. Mai 1964 einen Orientierungspreis für Rinder von 224 DM für 100 kg vor. Vgl. den Verordnungsentwurf in B 136/3557. - Verordnung vom 17. Nov. 1964 (BAnz. Nr. 217 vom 20. Nov. 1964, S. 1). - Fortgang 20. Sitzung am 25. März 1966 TOP 2 (B 136/36139).

Extras (Fußzeile):