2.31.2 (k1964k): B. Adschubej-Besuch

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 17. 1964Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Geburtstagsgeschenk für Heinrich von BrentanoArbeitsbesuch Charles de Gaulles in BonnBehandlung der Verjährungsfrage im Kabinett

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Adschubej-Besuch

Nach einleitenden Bemerkungen des Bundeskanzlers, in denen er Zurückhaltung der Kabinettsmitglieder empfiehlt, werden die vielfältigen und vielschichtigen Aspekte dieses Besuches erörtert. An der Aussprache beteiligen sich der Stellvertreter des Bundeskanzlers und Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen sowie die Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, für wirtschaftliche Zusammenarbeit, für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte, des Auswärtigen, für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder, für das Post- und Fernmeldewesen, der Justiz und der Bundesminister und Chef des Bundeskanzleramtes 5.

5

Siehe 131. Sitzung am 15. Juli 1964 TOP F. - Am 21. Juli 1964 war es dem Leiter des außenpolitischen Büros im Bundeskanzleramt Horst Osterheld und Westrick gelungen, Erhard von einem Empfang Adschubejs zu überzeugen. Vgl. dazu Osterheld, Außenpolitik, S. 108. - Im Mittelpunkt des Gesprächs am 28. Juli 1964 im Bundeskanzleramt unter Anwesenheit von Schröder und Westrick standen die Deutschland-Frage, die Verbesserung der bilateralen Beziehungen und eine Ausweitung der Handelsbeziehungen. Dabei bestätigte Erhard nochmals die Einladung an Chruschtschow zu einem Besuch in Bonn. Vgl. dazu die Gesprächsaufzeichnung vom 28. Juli 1964 in B 136/51027 und in AAPD 1964, S. 896-904.

Extras (Fußzeile):