2.46.7 (k1964k): D. Verhaftung des Wiedergutmachungsbevollmächtigten Prof. Dr. Deutsch wegen Verdachts betrügerischer Machenschaften

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 17. 1964Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Geburtstagsgeschenk für Heinrich von BrentanoArbeitsbesuch Charles de Gaulles in BonnBehandlung der Verjährungsfrage im Kabinett

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Verhaftung des Wiedergutmachungsbevollmächtigten Prof. Dr. Deutsch wegen Verdachts betrügerischer Machenschaften

Der Bundesminister der Finanzen unterrichtet das Kabinett über die Vorkommnisse, die zur Verhaftung des Wiedergutmachungsbevollmächtigten österreichischer Staatsangehörigkeit Prof. Dr. Deutsch geführt haben. Das Kabinett nimmt Kenntnis 16.

16

Siehe 142. Sitzung am 4. Nov. 1964 TOP A. - Nach Erhebung der Anklage am 8. März 1966 wurde Deutsch am 29. April 1966 gegen eine Kaution von 2 Millionen DM aus der Untersuchungshaft entlassen und nach einem längeren Verfahren am 19. April 1973 vom Bonner Landgericht freigesprochen. Vgl. den Vermerk des BMF vom 5. Juli 1968 in B 136/3310, Unterlagen zur Kautionsstellung in B 126/68481, zum weiteren Verfahren in B 126/61009 bis 61012, 61023 und 61024, 61060 und 61061 sowie in 68479.

Extras (Fußzeile):