1.10 (k1980k): 168. Kabinettssitzung am 5. März 1980

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

168. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 5. März 1980

Teilnehmer: Franke (Vorsitz), Baum, Vogel, Ertl, Ehrenberg, Apel, Huber, Gscheidle, Schmude, Offergeld, Döring (Bundespräsidialamt), Grünewald (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), Hamm-Brücher (AA), von Dohnanyi (AA), Haehser (BMF; bis 9.28 Uhr und ab 9.40 Uhr), Sperling (BMBau), Stahl (BMFT), Schlecht (BMWi), Konow (Bundeskanzleramt; bis 9.55 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt; bis 10.22 Uhr), Bräutigam (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt; bis 10.08 Uhr), Peters (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lehnguth.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.42 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

a)

Ergänzung des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesbahn (VR/DB) 1980.

3.

Internationale Lage.

4.

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Zusammenlegung der Deutschen Landesrentenbank und der Deutschen Siedlungsbank.

5.

Europafragen; hier: EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 3./4. März 1980.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Urteile des Bundesverfassungsgerichts zur Verfassungsmäßigkeit des neuen Scheidungs- und Scheidungsfolgerechts vom 28. Febr.1980.

Extras (Fußzeile):