1.13.6 (k1980k): 6. Förderung des Bergarbeiterwohnungsbaus zur Unterstützung der Belegschaftspolitik im Steinkohlenbergbau

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Förderung des Bergarbeiterwohnungsbaus zur Unterstützung der Belegschaftspolitik im Steinkohlenbergbau

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.08 Uhr)

BM Haack berichtet anhand seiner Kabinettvorlage vom 20. März 1980 über die Situation im Bergarbeiter-Wohnungsbau. An der Aussprache über Finanzierungsmöglichkeiten beteiligen sich der Bundeskanzler, BM Matthöfer, Huber, Haack, St Strehlke und St von Würzen.

BM Matthöfer stellt fest, daß für eine Aufstockung des Treuhandvermögens im Rahmen der Maßnahmen zugunsten des Steinkohlebergbaus keine Bundesmittel zur Verfügung stehen.

Extras (Fußzeile):