1.16.7 (k1980k): 4. Staatliche Flankierung der Restrukturierung von Stahlunternehmen im Saarland; hier: Bau neuer Roheisen- und Kokereikapazitäten

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Staatliche Flankierung der Restrukturierung von Stahlunternehmen im Saarland; hier: Bau neuer Roheisen- und Kokereikapazitäten

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.01 Uhr)

StS von Würzen trägt den wesentlichen Inhalt der Vorlage des BMWi vom 9.4.1980 vor. In der sich anschließenden Erörterung, an der sich neben dem Bundeskanzler die BM Huber, Ehrenberg, Schmude und Gscheidle sowie StS von Würzen beteiligen, werden insbesondere die Erhaltung von Arbeitsplätzen in der saarländischen Stahlindustrie sowie Verkehrsprobleme im Saarland angesprochen.

Das Kabinett beschließt gemäß Vorlage des BMWi vom 9.4.1980.

Extras (Fußzeile):