1.29 (k1980k): 187. Kabinettssitzung am 16. Juli 1980

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

187. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 16. Juli 1980

Teilnehmer: Schmidt, Vogel, Matthöfer, Haack, Franke, Döring (Bundespräsidialamt), Bölling (BPA), Huonker (Bundeskanzleramt), von Schoeler (BMI), Grüner (BMWi), van Well (AA), Rohr (BML), Strehlke (BMA), Schnell (BMVg), Wolters (BMJFG), Ruhnau (BMV), Haunschild (BMFT), Granzow (BMBW), Sanne (BMZ), von Staden (Bundeskanzleramt; bis 10.00 Uhr), Konow (Bundeskanzleramt), Müller (Bundeskanzleramt; bis 10.00 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Peters (Bundeskanzleramt), Gerhards (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lehnguth.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.08 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Internationale Lage.

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 15. Juli 1980

b)

EG-Ratstagung (Außenminister) am 22. Juli 1980

c)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 22. Juli 1980.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Iran-Maßnahmen gegen Pharma-Industrie.

[B.]

Versorgungslage bei Mineralöl.

[C.]

Reise von BM Graf Lambsdorff nach Japan.

[D.]

Auslieferung von fünf Beschuldigten aus Frankreich.

Extras (Fußzeile):