1.47.13 (k1980k): H. Innerdeutscher Reiseverkehr

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Innerdeutscher Reiseverkehr

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(12.14 Uhr)

In den ersten vier Wochen nach Erhöhung der Mindestumtauschsätze durch die DDR gingen laut BM Franke die Genehmigungsanträge West-Berliner für Tagesaufenthalte gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um fast 62% zurück. Demgegenüber habe sich die Zahl der Reisenden in und durch die DDR im Oktober um 7,5% (davon im grenznahen Verkehr um 5,8%) im Vergleich zum Oktober 1979 erhöht.

Der Bundeskanzler hält eine endgültige Aussage für verfrüht.

Extras (Fußzeile):