1.47.8 (k1980k): 4. Präsenz des Bundes in Berlin; hier: Auftragssicherung bei der Bundesdruckerei

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

4. Präsenz des Bundes in Berlin; hier: Auftragssicherung bei der Bundesdruckerei

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.45 Uhr)

BM Gscheidle trägt den wesentlichen Inhalt seiner Kabinettvorlage vom 11. November 1980 vor und weist ergänzend darauf hin, daß sich der in Anlage 3 aufgegliederte Umsatz auf das Gesamtunternehmen, also einschließlich der Zweigbetriebe Bonn und Neu-Isenburg bezieht (die Bundeswehr erteile keine Aufträge nach Berlin), und der dort unter BMVg aufgeführte Grenzschutz beim BMI ressortiere.

Bundeskanzler unterstützt die an alle Ressorts gerichtete Aufforderung, in bisherigem Umfang Aufträge an die Bundesdruckerei zu vergeben, und bittet, an die Fraktionsvorsitzenden entsprechende Schreiben zu richten.

Das Kabinett nimmt von der BMP-Vorlage, insbesondere der in Anlage 2, Seite 3 dargestellten Lösung Kenntnis.

Extras (Fußzeile):