1.10.4 (k1984k): 3. Programm „Umweltforschung und Umwelttechnologie 1984 bis 1987" des Bundesministers für Forschung und Technologie

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Programm „Umweltforschung und Umwelttechnologie 1984 bis 1987" des Bundesministers für Forschung und Technologie

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(11.00 Uhr)

BM Riesenhuber erläutert die Kabinettvorlage des BMFT vom 9. März 1984 (Az. 423 - 7270 - 6 - 1/84).

Es schließt sich eine Aussprache an, an der sich der Bundeskanzler, die BM Riesenhuber, Graf Lambsdorff, Kiechle, Engelhard sowie PSt Jahn und St Fröhlich beteiligen. Dabei wird insbesondere das Problem der Waldschäden in der Bundesrepublik und im nördlichen Ausland erörtert. Der Bundeskanzler bittet in diesem Zusammenhang, das Thema Waldschäden gesondert in einer Kabinettsitzung zu behandeln. Auf Vorschlag von BM Graf Lambsdorff soll dabei auch die Frage der Auswirkungen auf die deutsche Forst- und Holzwirtschaft einbezogen werden.

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMFT.

Extras (Fußzeile):