1.22 (k1984k): 45. Kabinettssitzung am 3. Juli 1984

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

45. Kabinettssitzung
am Dienstag, dem 3. Juli 1984

Teilnehmer: Kohl (bis 19.25 Uhr und ab 19.45 Uhr), Genscher (bis 15.25 Uhr, von 15.48 Uhr bis 17.26 Uhr, von 17.47 Uhr bis 19.55 Uhr und ab 20.05 Uhr; Vorsitz von 19.25 Uhr bis 19.55 Uhr,) Zimmermann (bis 20.19 Uhr und ab 20.26 Uhr), Engelhard, Stoltenberg, Bangemann, Kiechle (bis 17.31 Uhr, von 17.37 Uhr bis 20.04 Uhr und ab 20.19 Uhr), Windelen (bis 17.23 Uhr, von 17.33 Uhr bis 19.42 Uhr und ab 19.48 Uhr), Blüm (bis 19.04 Uhr und ab 19.12 Uhr), Wörner, Geißler (ab 14.12 Uhr), Dollinger (bis 16.35 Uhr, von 16.43 Uhr bis 17.21 Uhr, von 17.27 Uhr bis 19.56 Uhr und ab 20.04 Uhr), Schwarz-Schilling (bis 17.17 Uhr und ab 17.24 Uhr), Schneider (bis 18.12 Uhr, von 18.22 Uhr bis 21.00 Uhr und ab 21.09 Uhr), Riesenhuber (bis 18.11 Uhr, von 18.21 Uhr bis 19.50 Uhr, von 20.04 Uhr bis 21.36 Uhr und ab 21.44 Uhr), Wilms (bis 18.10 Uhr, von 18.16 Uhr bis 20.25 Uhr und ab 20.45 Uhr), Warnke (bis 15.45 Uhr, von 15.51 Uhr bis 18.19 Uhr und ab 18.27 Uhr), Graf Lambsdorff (bis 14.20 Uhr), Schreckenberger (Bundeskanzleramt; bis 19.10 Uhr und ab 19.16 Uhr), Boenisch (BPA; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Sudhoff (BPA; bis 15.49 Uhr), Jenninger (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Vogel (Bundeskanzleramt; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Mertes (AA; bis 20.27 Uhr und ab 20.40 Uhr), Lorenz (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen bis 20.10 Uhr), Obert (BMF), Schlecht (BMWi), von Loewenich (BMBau; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Neusel (bis 14.22 Uhr), Dregger (MdB, CDU), Hoppe (MdB, F.D.P.; bis 15.25 Uhr und ab 15.54 Uhr), Waigel (MdB, CSU; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Bötsch (MdB, CSU; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Schäuble (MdB, CDU), Wolfgramm (MdB, F.D.P.; mit Unterbrechungen), Althammer (MdB, CSU; mit mehreren kurzen Unterbrechungen), Pöhl (Deutsche Bundesbank), Schlesinger (Deutsche Bundesbank), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), König (Bundeskanzleramt), Knott (BMF), Uelner (BMF), Jung (Bundeskanzleramt), Bindert (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Lutz (Bundeskanzleramt), Overhaus (BMF; mit Unterbrechungen). Protokoll: Nowak (zu Punkt 1), Lischka (im übrigen).

Beginn: 14.00 Uhr

Ende: 22.32 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 1985 und des Finanzplans des Bundes 1984 bis 1988.

2.

Neuregelung der steuerlichen Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums.

3.

a)

Einführung bleifreien Benzins und des umweltfreundlichen Autos

b)

Flankierende steuerliche Maßnahmen bei Einführung des umweltfreundlichen Autos.

4.

Internationale Lage.

5.

Personalien.

6.

Verschiedenes.

Beginn der Kabinettsitzung: 14.09 Uhr.

Der Bundeskanzler begrüßt als Gäste die Vertreter der Koalitionsfraktionen und der Deutschen Bundesbank.

[A. Verabschiedung von Graf Lambsdorff und Neusel]

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

Vor Eintritt in die Tagesordnung richtet der Bundeskanzler das Wort an BM a. D. Graf Lambsdorff. Er würdigt dessen für die Bundesrepublik Deutschland erbrachte Leistungen, dankt ihm für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit im Kabinett und wünscht ihm für die nächste Zeit Stehvermögen und Glück; vor allem möge ihm, so hebt der Bundeskanzler hervor, Gerechtigkeit zuteil werden, die ihm in den letzten Monaten so wenig widerfahren sei. Sodann überreicht er ihm ein Abschiedsgeschenk.

BM a. D. Graf Lambsdorff dankt dem Bundeskanzler und den Kabinettmitgliedern für die Abschiedsworte und insbesondere für die anständige Art, in der sie in den letzten Monaten zu ihm gestanden hätten. Er schließt seinen Dank für gute und erfolgreiche Zusammenarbeit an die Koalitionsfraktionen und die Bundesbank sowie gute Wünsche für den neuen Bundesminister für Wirtschaft an.

Im Anschluß daran würdigt der Bundeskanzler St Neusel dafür, daß dieser während seiner Amtszeit als Chef des Bundespräsidialamtes der Bundesregierung stets hilfreich zur Verfügung gestanden habe, und überreicht ihm ein Abschiedsgeschenk.

St Neusel dankt dem Bundeskanzler und den Bundesministern sowie dem Chef des Bundeskanzleramtes und den übrigen Staatssekretären für die gute Zusammenarbeit.

Der Bundeskanzler begrüßt BM Bangemann als neuen Bundesminister für Wirtschaft und wünscht ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit.

Extras (Fußzeile):