1.29 (k1984k): 52. Kabinettssitzung am 5. September 1984

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

52. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 5. September 1984

Teilnehmer: Kohl, Genscher (bis 10.49 Uhr und ab 10.58 Uhr), Engelhard, Bangemann, Kiechle, Windelen, Blüm, Wörner, Geißler (ab 9.42 Uhr), Schwarz-Schilling, Schneider, Riesenhuber, Wilms (bis 10.58 Uhr und ab 11.06 Uhr), Warnke, Blech (Bundespräsidialamt; bis 11.46 Uhr), Schreckenberger (Bundeskanzleramt), Sudhoff (BPA), Jenninger (Bundeskanzleramt; bis 10.23 Uhr), Vogel (Bundeskanzleramt; ab 11.45 Uhr), Mertes (AA), Lorenz (Bundeskanzleramt), Spranger (BMI), Häfele (BMF), Schulte (BMV), Fischer (Bundeskanzleramt), Grimm (Bundeskanzleramt), Teltschik (Bundeskanzleramt), Trometer (BMA; von 10.56 Uhr bis 11.18 Uhr), Jung (Bundeskanzleramt), Bindert (Bundeskanzleramt), Lutz (Bundeskanzleramt), von Richthofen (Bundeskanzleramt; bis 10.04 Uhr). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 12.03 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Schwerbehindertengesetzes.

2.

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Gemeindefinanzreformgesetzes.

3.

Bericht der Bundesregierung zu Fragen der Pflegebedürftigkeit.

4.

Personalien.

5.

Internationale Lage.

6.

Verschiedenes

a)

Verschiebung des Besuchs Honeckers

b)

Bundestagssitzungen in der kommenden Woche

c)

Ausbildungsstellen-Situation.

Beginn der Kabinettsitzung: 9.41 Uhr.

Vor Eintritt in die Tagesordnung bittet der Bundeskanzler um einen vertraulichen mündlichen Bericht über die Beschränkung des internationalen Technologietransfers für eine der nächsten Kabinettsitzungen.

Extras (Fußzeile):